Man findet fast leichter eine neue gute Freundin als eine passende Wimperntusche bzw. Mascara. Das klingt gewagt, aber wenn man sich das enorm riesige Angebot an Mascaras der verschiedenen Hersteller ansieht, ist es nachvollziehbar. Und oftmals hat man endlich eine halbwegs passende Mascara gefunden, dann wird sie Monate später wieder aus dem Verkauf genommen, weil die Sortimente halbjährlich wechseln.
Mascara Bild

Mascara Test 2017 – Die beste Wimperntusche im Vergleich

Umso wichtiger für eure Übersicht sind Verbrauchertests wie unser großer Mascara Test, in der wir euch die aktuellen, am besten bewerteten Wimperntuschen, sowie den Testsieger der Stiftung Warentest präsentieren. Die Ansprüche an die perfekte Wimperntusche sind sehr hoch: Sie soll mehr Volumen zaubern, die Wimpern verlängern, gut decken und den ganzen Tag über halten. Gibt es das überhaupt? Wir verraten es euch im großen Mascara Test.

Mascara Testsieger: Maybelline New York Mascara Augen Make-Up Lash Sensational

Maybelline New York Mascara Augen Make-Up Lash Sensational

  • innovative Wimpern-Entfalter-Bürste
  • für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträgerinnen
  • extrem schwarze Pigmente

Die Maybelline Lash Sensational Mascara wurde auch schon in mehreren Zeitschriften und Online-Umfragen Sieger verschiedener Tests, und dies zu Recht. Sie zaubert deutlich verlängerte Wimpern, mehr Volumen und gibt den Wimpern Schwung in 1 bis 2 Schichten. Das Silikonbürstchen verfügt über eine lange und eine kurze Seite. Die kurze Seite soll den Wimpernansatz und einzelne Härchen abdecken, die lange Seite ist für die gesamte Länge geeignet. Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet, bei öliger Haut sollte allerdings eher zur wasserfesten Ausführung gegriffen werden. Wenn man sich längere, dichtere und schwungvollere Wimpern wünscht, ohne eine Wimpernzange zu benutzen, dann sollte man zur Lash Sensational Mascara von Maybelline greifen. Und so kommt es, dass diese Wimperntusche auch unser Testsieger ist!

Mascara Preis-Leistungs-Sieger: Essence Lash Princess Volume Mascara

Essence Lash Princess Volume Mascara

  • Innovative Kobra-Bürste
  • Für besonders dichte, lange Wimpern
  • Super preiswert

Die bunte Essence-Theke mag ja auf den ersten Blick eher für Teenies konzipiert sein, aber die Produkte sind qualitativ wirklich ausgezeichnet und einfach alterslos. So auch die Essence Lash Princess Volume Mascara, die für kleines Budget lange, dichte und schön geschwungene Wimpern zaubert. Die geschwungene „Kobra“-Bürste (dem Wimpernkranz angepasst) ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, bei den ersten Versuchen kann ein versehentliches Anmalen am Augenlid schon mal passieren, aber das ist rasch entfernt. Um den versprochenen Effekt zu erzielen, sind 3 Schichten notwendig. Aber die Lash Princess Volume Mascara krümelt nicht, und trennt die Wimpern schön sauber. Ein bisschen schwitzen und leichtes Wischen hält die Mascara aus, auch wenn sie nicht wasserfest ist. Unser verdienter Preis-Leistungs-Sieger!

Wimperntusche Test: L’Oréal Paris Mega Volume Miss Manga Mascara

Angebot
L'Oréal Paris Mega Volume Miss Manga Mascara

  • einzigartige 360 °-Bürste
  • in 4 Farben erhältlich
  • sorgt für 15 Mal mehr Volumen

Die Mega Volume Miss Manga Mascara von L’Oréal Paris bringt den Trend aus Tokio nach Hause: Große, puppenhafte, ausdrucksstarke Augen. Diese Mascara sorgt für Mega-Volumen in tiefem Schwarz, 2 Blautönen oder Türkis. Toll wirkt es auch, wenn z.B. nur die Wimpernspitzen bunt getuscht werden. Den besten Effekt erzielt man mit dem Auftrag von 2 Schichten. Nichts verklebt, die Wimpern sind schön getrennt. Um den definitiven Manga-Look aus der Werbung zu erzielen, braucht es allerdings noch ein paar Schichten mehr. Das Bürstchen ist eine biegsame 360 °Faserbürste mit ein wenig „chaotisch“ angeordneten Borsten, die extrem viel Tusche aufnimmt. Mega Volume Miss Manga ist wasserlöslich, hält aber trotzdem problemlos ohne Bröckeln und Verschmieren den ganzen Tag und lässt sich problemlos abschminken.

Lancome Mascara Hypnose Doll Eyes Waterproof Mascara im Wimperntusche Test

Angebot
Lancome Mascara Hypnose Doll Eyes Waterproof Mascara

  • Puppenaugen-Effekt durch dichtere Wimpern
  • mit einem Duft versehen
  • kein Verklumpen der Wimpern

Einen tollen Puppenaugenaufschlag bekommt man mit der Hypnose Doll Eyes Mascara von Lancome. Diese Wimperntusche ist die High-End-Version der vorher beschriebenen Miss Manga von L’Oreal. Der Effekt, nämlich tiefschwarze, dichte und leicht gebogene Wimpern, wird auch hier definitiv erreicht. Außerdem lässt sich diese Wimperntusche ewig bis zum gewünschten Effekt schichten, ohne zu verklumpen. Der Duft ist Geschmackssache, für Allergiker und Damen mit empfindlichen Augen vielleicht nicht die erste Wahl. Die Bürste hat die Form eines Tannenbäumchens, oben spitz und unten breit, mit der problemlos alle Wimpern erfasst werden. Die dichten Wimpern werden durch eine spezielle Fibershine-Formel mit Nylonpuder erreicht, die alle Wimpern umhüllt. Die Haltbarkeit über den Tag ist definitiv gegeben.

Mascara Test: Artdeco Perfect Volume waterproof Mascara

Artdeco Perfect Volume waterproof Mascara

  • Testsieger Stiftung Warentest
  • wasserfest
  • maximales Volumen

Die Artdeco Perfect Volume waterproof Mascara ist besonders für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträgerinnen super geeignet, sie verursacht kein Brennen und keine tränenden Augen. Bereits mit einem Auftrag erreicht man ein tolles Volumen, das kleine Bürstchen liegt gut in der Hand. Diese Wimperntusche ist auch definitiv eine der wasserfestesten ihrer Art. Tränenausbrüche, Hitze, Herumreiben an den Augen – sie hält und hält. Die Mascara enthält pflegendes Panthenol, riecht daher auch angenehm. Die Perfect Volume-Mascara ist tiefschwarz und deckt sehr gut. Auch hier gibt es kein unschönes Verkleben oder Verklumpen beim Auftrag. Trotz der intensiven Haltbarkeit lässt sich das Produkt ganz leicht mit Make up-Entferner oder Babyöl entfernen.

Mascaras im Test bei der Stiftung Warentest

2012 hat sich die Stiftung Warentest 13 Volumenmascaras vorgenommen, davon sind 4 Produkte wasserfest. Außerdem fühlten sie dem Astor-Klassiker „Long Life Mascara“ auf den Zahn, oder besser, auf das Bürstchen. Jedenfalls erreichte keine Wimperntusche das Prädikat „sehr gut“, aber immerhin 7 davon ein „gut“. Testsieger wurde die Artdeco Perfect Volume Mascara waterproof, die auch in unserem Test vorkommt. Stiftung Warentest bemängelt vor allem die Qualitätssicherung, denn jede 2. Mascara ist nicht mit Folie umwickelt, und somit ist nicht sichergestellt, dass sie unbenutzt ist. Auch die teure High End-Mascara von Helena Rubinstein schnitt qualitativ nicht besser ab als wesentlich günstigere Modelle aus der Drogerie. Der Klassiker von Astor kann gut mithalten, auch wenn sie nicht ausdrücklich mit mehr Volumen wirbt. Die getesteten Mascaras waren allesamt schadstofffrei.

Mascara Test

Wie finde ich die passende Mascara?

Wichtig ist grundsätzlich: Soll die Mascara wasserfest sein oder nicht? Tragt ihr Kontaktlinsen? In diesem Fall achtet bitte unbedingt darauf, dass euer Wunschprodukt auf Kontaktlinsenverträglichkeit getestet ist, sonst droht unter Umständen eine Entzündung. Wenn ihr mit langen Wimpern gesegnet seid, braucht ihr auch keine Mascara für „XXL-Length“, sondern eher eine für mehr Dichte. Gleiches gilt für den umgekehrten Fall. Seht euch die Bürstchen der Tester an, nehmt sie in die Hand und stellt fest, ob ihr damit gut hantieren könnt. Und dann hilft eigentlich nur mehr der Selbsttest…

Oma sagt, bei täglichem Tuschen fallen die Wimpern aus. Ernsthaft?

Nein. Die Wachse und natürlichen Öle, die in den Mascaras heute enthalten sind, haben einen Pflegeeffekt auf die Wimpern. Früher waren tatsächlich wimpernschädigende Substanzen in Wimperntuschen enthalten. Wichtig ist, dass die Mascara ordnungsgemäß entfernt wird vor dem Zubettgehen, denn getuschte Wimpern können tatsächlich abbrechen, wenn sie über das Kopfkissen reiben. Auch beim Abschminken sollte man darauf achten, nicht kräftig herum zu rubbeln, sondern sanfte Bewegungen mit dem Wattepad ausführen.

Sonst noch etwas?

Tauscht und verleiht eure Mascaras nicht. An den Wimpern haften Bakterien, die auf diese Art und Weise übertragen werden, auch wenn ihr aktuell keine Bindehautentzündung oder ähnliches habt.

Falls ihr eine Wimpernzange verwendet, unbedingt vor dem Tuschen einsetzen! Sonst kann es dazu führen, dass die Wimpern abbrechen.

Mascara im Vergleich

Wenn die Mascara einmal geöffnet ist, solltet ihr sie nicht länger als 6 Monate verwenden. Besonders wasserlösliche Mascara ist anfällig für Keimbefall.

Folgende Testberichte könnten euch auch interessieren:

Bewerte diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lesetipp für dich

Wunderbrow Augenbrauengel Test – Was ist dran an dem Hype der Produkte von WUNDER2?

Das in den letzten Monaten wohl populärste Augenbrauengel stammt von der Marke WUNDER2 und…