Strohige Haare: TOP 12 Tipps für die gesunde Rapunzel-Mähne!

Wenn sich deine Haare strohig anfühlen, hängt dies in der Regel mit einem Mangel an Feuchtigkeit zusammen.

Stylecollect geht auf die häufigsten Ursachen für trockenes und brüchiges Haar ein. Wir zeigen dir, was du tun kannst, um das Problem zu lösen.

Strohige Haare

Warum sind meine Haare strohig oder brüchig?

Wenn du strohige Haaren hast, dann ist dies häufig mit Fehlern bei der Haarpflege zu begründen.

12 Ursachen für strohige Haare


1. Zu heiß eingestellte Föns und Stylinggeräte. (1)

2. Zu häufige Verwendung von Föns und Co.

3. Shampoos, die die Haare austrocknen oder nicht für deinen Hauttyp geeignet sind.

4. Zu häufiges Waschen bzw. Shampoonieren der Haare.

5. Auslassen einer Spülung bzw. Verwendung von einem Conditioner, der nicht für dich geeignet ist.

6. Du färbst deine Haare zu oft.

7. Du verzichtest auf eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske.

Mein Tipp: Nutze ein Nahrungsergänzungsmittel zur Vitaminversorgung deiner Haare

Zum Weiterlesen: Meine Erfahrungen mit den Haar-Vitaminen von Cosphera


8. Du kämmst deine Haare nicht besonders sanft.

9. Du lässt deine Haare zu selten schneiden, sodass sich Spliss bildet.

10. Du nutzt keine Pflegeprodukte, um die Haare vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen. (2)

11. Du setzt auf eine Ernährung, die nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe für die Haargesundheit beinhaltet.

12. Du setzt deine Haare ungünstigen Bedingungen aus, wie heißes und trockenes Büroklima oder eine kalte und trockene Luft.

Es kann aber auch mit medizinischen Problemen zusammenhängen, dass du mit strohigem Haar zu kämpfen hast. Vor allem Essstörungen sorgen häufig für eine Mangelernährung. Diese kann zu trockenen und brüchigen Haaren führen. Verschiedene Erkrankungen mit der Schilddrüse können ebenfalls für strohige Haare sorgen. Frage hierzu deinen Arzt.


10 Tipps, mit denen du strohige Haare reparieren kannst


1. Zunächst solltest du deine Haarpflegeroutine analysieren. In der Regel lassen sich somit nämlich brüchige und trockene Haare gut reparieren.

2. Benutzt du beispielsweise einen Haartrockner oder ein Stylingsgerät, bei dem sich der Temperatur einstellen lässt, so verringere diese. Außerdem ist es zu empfehlen, diese Geräte seltener zu benutzen. (3)

3. Außerdem ist ein hochwertiges Shampoo ratsam, das wirklich für deinen individuellen Hauttyp geeignet ist. Reduziere das Shampoonieren der Haare. Spüle die Haare nach dem Waschen mit kaltem Wasser oder reduziere zumindest die Temperatur.

4. Setze auf eine Spülung für deine Haare und verwende den Conditioner regelmäßig. Vielleicht könnte dies mit Kalender-Einträgen ein wenig einfacher für dich umzusetzen sein.

5. Nutze einen Kamm, wenn deine Haare feucht sind. Kämme nicht deine trockenen Haare, da sich somit die Textur verschlechtern kann und diese brüchiger werden.

6. Setze deine Haare nicht so häufig der direkten Sonneneinstrahlung aus. Verwende eine Kopfbedeckung oder Sonnenspray mit LSF für die Haare.

7. Passe deine Ernährung mit Lebensmitteln an, die für die Verbesserung der Haargesundheit sorgen.

8. Setze auf Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin, die die Haare positiv beeinflussen können.

9. Färbe deine Haare nicht, wenn du gerade deine Pflegeroutine änderst, um etwas gegen strohige Haare zu tun.

10. Nutze Produkte, die die Haare „versiegeln“, wie Mousse oder Öle. Arganöl, Kokosnussöl und Shea-Butter sind zum Beispiel empfehlenswert.

Am besten probierst du diese 10 Tipps in aller Ruhe aus. Stellst du dann keine Verbesserung fest, so ist ein Termin bei einem Dermatologen zu empfehlen. Dieser hat mit Sicherheit weitere Tipps parat, um deine strohigen Haare zu reparieren. Ein Dermatologe kann dir helfen, wenn die brüchigen Haare mit medizinischen Problemen zusammenhängen.


Strohige Haare FAQ


Was hilft am besten gegen strohige Haare?

Weiter oben haben wir dir insgesamt 12 Ursachen und 10 Tipps zusammengetragen, an denen du dich ganz einfach orientieren kannst, um etwas gegen strohige Haare zu tun.

Das Wichtigste ist für Feuchtigkeit zu sorgen und die Haarpflegeroutine zu analysieren.

Wie bekomme ich strohige Haare weich?

Die Antwort ist: Feuchtigkeit. Nutze ein hochwertiges Shampoo und eine Spülung bei jeder Haarwäsche und achte darauf, dass du für deine Haare geeignete Pflegeprodukte verwendest. Weiter oben findest du passend dazu noch einige weitere Tipps.

Wieso sehen strohige Haare oft stumpf aus?

Dies hängt damit zusammen, dass durch die allgemeinen Strapazen die äußere Schuppenschicht der Haare aufgeraut wird. Dadurch wird einfallendes Licht nicht mehr wie bei gesunden Haaren reflektiert. Die Haare erscheinen also stumpf.


Quellen:

(1) Journal of Trichology – Essentials of hair care often neglected: Hair cleansing

(2) PubMed – UV damage of the hair

(3) Annals of Dermatology – Hair Shaft Damage from Heat and Drying Time of Hair Dryer

Letzte Aktualisierung der angezeigten Preise am 15.02.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das wird Dir auch gefallen