Die Reinigung der Haut ist essenziell, damit Du für einen möglichst makellosen Teint sorgen kannst. Da die Haut das größte Organ des Menschen darstellt, ist es besonders wichtig, dass Du für die richtige Hautpflege sorgst.

Hierfür gibt es viele verschiedene Hautpflegeprodukte, wie zum Beispiel Masken, Seren, Peelings oder auch Cremes. Doch welche Produkte sind überhaupt geeignet und sinnvoll? Dieser Frage gehe ich hier auf dieser Seite auf den Grund. Außerdem findest Du hier noch einige Tipps und Tricks zur optimalen Hautpflege.

Hautpflege

Bestimme Deinen Hauttyp für die effiziente Hautpflege 

Um für die bestmögliche Hautpflege zu sorgen, solltest Du unbedingt feststellen, welchen Hauttyp Du hast. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der trockenen, reinen, fettigen, besonders empfindlichen und Mischhaut. Je nach dem Hauttyp solltest Du also auf bestimmte Dinge achten. Wenn Du zum Beispiel eine trockene Haut hast, dann ist es wichtig, dass Du Dich nur einmal täglich duschst und auch nur milde Cremes und Bodylotions verwendest. 

Hautpflege bei heller Haut

Sehr wichtig ist es ebenfalls, dass die Hautpflege auch auf die Klassifikation der Haut ausgerichtet wird. Hierbei kommt die Typen-Bezeichnung des US-amerikanischen Dermatologen Thomas Fitzpatrick zum Einsatz, der die Farbe der Haut und Augen zur Typenbezeichnung für die einzelnen Typen gliedert.

Keltischer Typ - Typ I


Hautpflege Keltischer Typ

Wenn Du eine sehr helle Hautfarbe und rote bzw. hellblonde Haare hast, dann wirst Du dem keltischen Typ zugeordnet. Gerade Menschen mit Sommersprossen sowie grünen, blauen und hellgrauen Augen werden auch mit diesem Typen bestimmt.

Menschen mit dem keltischen Typ haben ein erhöhtes Risiko Hautkrebs zu bekommen und erleiden auch viel schneller Sonnenbrand. Aufgrund dessen ist es ratsam, dass Du Dich entsprechend schützt. Vermeide also die direkte Sonneneinstrahlung, trage eine Sonnenbrille mit einem UV-Schutz und bekleide auch die Arme und den allgemeinen Oberkörper. Die Eigenschutzzeit in der Sonne wird außerdem mit 10 Minuten angegeben. 

Nordischer Typ - Typ II

Hautpflege nordischer Typ

Du hast eine helle Hautfarbe, blonde oder hellbraune Haare und blaue, graue oder grüne Augen sowie seltener Sommersprossen, dann wirst Du dem nordischen Typen zugeordnet. Das allgemeine Hautkrebsrisiko ist bei diesen Menschen niedriger, wenngleich bei eine Eigenschutzzeit von 10 bis maximal 20 Minuten auch nicht überschritten werden sollte. Spätestens danach solltest Du also unbedingt eine Sonnencreme mit dem entsprechenden Lichtschutzfaktor verwenden, um Dich vor Sonnenbrand zu schützen.

Mischtyp - Typ III

Hautpflege Mischtyp

Menschen mit einer mittleren Hautfarbe, hell- bis dunkelbrauen Haaren und braune, blaue, grüne oder graue Augen haben den Mischtyp bzw. Typ III. Als Merkmal wird außerdem angegeben, dass hierbei auch kaum Sommersprossen auf der Haut dieser Menschen festgestellt werden können.

Die Eigenschutzzeit beträgt hier bis zu 30 Minuten. Wie bei den Hauttypen I und II solltest Du die direkte Einstrahlung der Mittagssonne vermeiden und Dich auch immer gut schützen. Ein Hut bzw. eine Kappe sowie Sonnencreme und ausreichend Bekleidung ist also ratsam.

Mediterraner Typ - Typ IV 

Hautpflege Mediterraner Typ

Eine Eigenschutzzeit von 30 Minuten haben Menschen mit dem sogenannten mediterranen Typ. Diesen Hauttyp hast Du, wenn Du eine bräunliche oder olivfarbene Haut hast. Die Hautfarbe sollte natürlich im ungebräunten Zustand ermittelt werden. Braune Augen und gar keine Sommersprossen stellen weitere Merkmale dieser Typengruppe dar. Auf eine Kopfbedeckung und Sonnenbrille solltest Du auch nicht verzichten, obwohl die Eigenschutzzeit viel höher als bei den Hauttypen I bis III ist. 

Dunkle Hauttypen - Typ V

Hautpflege dunkler Hauttyp

Menschen, die aus Arabien oder Nordafrika stammen, werden in der Regel dem dunklen Hauttyp bzw. Typ V zugeordnet. Im ungebräuntem Zustand ist die Haut hier dunkel bis hellbraun. Außerdem haben Menschen mit diesem Hauttypen braune Augen und schwarze Haare. Die Eigenschutzzeit beträgt hierbei bis zu 90 Minuten. 

Schwarze Hauttypen - Typ VI

Hautpflege Schwarzer Hauttyp

Der Hauttyp IV wird vorrangig bei Afrikanern und Indern festgestellt. Merkmale dieser Menschen stellen eine dunkelbraune bis schwarze Haut dar, was auch im ungebräunten Zustand der Fall ist. Außerdem sind die Haare dieser Menschen ebenfalls wie bei dem Typen V schwarz. 

Menschen mit dem schwarzen Hauttypen haben in der Regel nie Sonnenbrand. Außerdem besteht auch fast kein Risiko auf Hautkrebs. Die Eigenschutzzeit wird auch mit bis zu 90 Minuten angegeben, wenngleich diese höher als bei dem Typ V ausfällt.

Welche Hautpflegeprodukte sind zu empfehlen?

Masken

Viele Frauen verwenden Gesichtsmasken, da diese Beautyprodukte zahlreiche Vorteile bieten. So kann die Haut mit einer guten Maske intensiv gereinigt werden. Das Spenden von Feuchtigkeit stellt ein weiterer Vorteil einer guten Gesichtsmaske dar. Dies gilt vor allem für Menschen mit einer trockenen Haut. 

Passend dazu empfehle ich Dir diese lesenswerten Artikel:

Cremes für die Tages- und Nachtpflege 

Eine gute Feuchtigkeitscreme stellt einen weiteren Bestandteil einer soliden Gesichtspflege-Routine dar. Achte bei der Auswahl einer Tagescreme auf den Lichtschutzfaktor. Leidest Du zudem an einer besonders anspruchsvollen Haut, so stellt eine etwas teurere Creme aus der Apotheke eine gute Option für Dich dar. 

Wenn Du Dich für Cremes interessierst, dann lies Dir doch diese Beiträge durch:

Seren

Seren stellen einen Bereich der Kosmetik dar, der regelrecht boomt, und zugleich die besten Resultate der Hautpflege verspricht. Gute Seren, wie ein Hyaluron Serum oder auch ein Vitamin C Serum, sind nämlich bewiesenermaßen wirksam. Dies gilt vor allem im Vergleich zu handelsüblichen Cremes und ähnlichen Produkten.

Ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit Seren zur Hautpflege und habe hier auf Stylecollect bereits zahlreiche Ratgeber-Artikel zu verschiedenen Produkten geschrieben.

Wenn Du Dich dafür interessierst, dann lies Dir doch diese Artikel durch. Ich verspreche Dir, dass Du ein solches Kosmetikprodukt nach Deiner ersten Anwendung in deine Beauty-Routine integrieren wirst! 


Weitere Artikel aus dem Bereich der Hautpflege

Hautpflege – Der Guide zur richtigen Pflegeroutine
Bewerte diesen Beitrag!

Weitere Beiträge anzeigen, die Dir gefallen werden aus der Rubrik Hautpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schau Dir das auch an!

16 Tipps für eine natürlich schöne Haut, die Dir wirklich helfen werden!

Um eine makellose, pickel- und aknefreie Haut zu bekommen, sollte ein großer Wert auf die …