7 einfache Methoden, um Teebaumöl als Geheimwaffe gegen Pickel und Akne einzusetzen

Teebaumöl Akne

Stellst du dir oft die Frage, ob es nicht auch ein natürliches Heilmittel gegen Akne gibt? So sind im Handel unzählige Mittel gegen Akne und Pickel zu finden, die jedoch mit sehr viel Chemikalien versehen sind. Aufgrund dessen setzen immer mehr Menschen auf Hausmittel oder Naturkosmetik. Um Akne zu bekämpfen, ist vor allem der natürliche Inhaltsstoff Teebaumöl sehr gut geeignet.

Dieses Öl, das aus dem australischen Teebaum gewonnen wird, hat einige heilende Eigenschaften, um Akne zu behandeln. Das Öl kommt unter anderem in Cremes, Mitteln zur Gesichtspflege sowie in diversen Lotionen zum Einsatz.

Über einen längeren Zeitraum einer Teebaumöl-Behandlung ist es somit möglich, dass die Auswirkungen der Akne verhindert werden.

Die Vorteile von Teebaumöl für die Haut

Teebaumöl ist ein transparentes bis hellgelbes Öl, das antimikrobielle Eigenschaften hat und deshalb zur Behandlung der unterschiedlichsten Hautprobleme eingesetzt werden kann.

1. Teebaumöl hilft zum Beispiel zur Behandlung von Fußpilz sowie bei Blasen und einer Entzündung. Mithilfe des ätherischen Öls wird der Juckreiz gelindert.

2. Bei Verbrennungen ist die Anwendung von Teebaumöl zu empfehlen, um die Haut zu beruhigen. Dies hängt mit den antimikrobiellen Eigenschaften zusammen, wodurch sich die Infektionswahrscheinlichkeit verringert.

3. Sofern du jedoch eine sehr empfindliche Haut hast, so ist eine Anwendung von Teebaumöl in verdünnter Form zu empfehlen. Zur Verdünnung können unter anderem Kokosnussöl oder auch Olivenöl verwendet werden.

4. Insektenstiche verursachen bekanntlich Juckreiz. Um für eine gute Linderung zu sorgen, kann Teebaumöl ebenso eingesetzt werden.

Teebaumöl und die positiven Effekte zur Akne-Bekämpfung

Ist Teebaumöl nun gut zur Behandlung bei Akne geeignet? Grundsätzlich ist dieser natürliche Inhaltsstoff auf jeden Fall zu empfehlen. Vor allem bei fettiger und zu Akne neigender Haut solltest du Teebaumöl oder Mittel zur Hautpflege mit Teebaumöl verwenden.

Eine positive Auswirkung auf die Haut haben nämlich bereits viele Studien bestätigt. Einige Studien bestätigen sogar, dass bei Teebaumöl und Benzoylperoxid nahezu identische Resultate in Bezug auf die Reduzierung der Akne festzustellen sind.

So kannst du Teebaumöl gegen Akne verwenden – 7 einfache Methoden

1. Gesichtsmaske mit Teebaumöl gegen Akne

Sofern das individuelle Mischen von Hausmitteln nicht für dich infrage kommen sollte, so kannst du natürlich zu einer passenden Gesichtspflege greifen, die über Teebaumöl verfügt. In diesem Bereich kann ich dir die Gesichtsmaske mit Teebaumöl gegen Akne der Marke Australian Bodycare ans Herz legen.

Hierbei handelt es sich um eine Gesichtsmaske in Pharmaqualität, die für alle Hauttypen geeignet ist und nicht nur gegen Akne und Pickel wirkt, sondern ebenfalls bei Mitessern.

2. Teebaumöl gegen Akne

Was du brauchst:

120 ml Wasser
3 bis 4 Tropfen essenzielles Teebaumöl
Baumwollpad

Anleitung:

1. Mische das Öl mit dem Wasser
2. Greife zum Baumwollpad und lass die Teebaumöl-Mischung einziehen
3. Trage die Öl-Lösung auf die zu pflegenden Stellen auf der Haut auf
4. Lass die Lösung für gut 20 Minuten auf der Haut einziehen. Nachdem alles getrocknet ist, kannst du im Nachhinein noch zu einer passenden Gesichtspflege greifen

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

Um möglichst gute Effekte zu erzielen, können bis zu zwei Anwendungen pro Tag geplant werden.

3. Lavendelöl und Teebaumöl

Was du brauchst:

10 Tropfen Lavendelöl
10 Tropfen Teebaumöl
5 Tropfen Jojobaöl

Anleitung:

1. Füge alle drei Öle in eine kleine Flasche und mische alles gut miteinander
2. Trage ein paar Tropfen auf die Haut auf
3. Du kannst die Öl-Mischung über Nacht einziehen lassen

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

Die Öl-Lösung kannst du jeden Abend anwenden. Selbst morgens nach dem Aufstehen ist es zu empfehlen, sofern du das Haus nicht verlassen musst.

4. Kokosnuss- oder Mandelöl und Teebaumöl

Was du brauchst:

2 bis 3 Tropfen Teebaumöl
1 Teelöffel Kokosnuss- oder Mandelöl

Anleitung:

1. Mische alle essenziellen Öle miteinander
2. Trage diese Lösung auf die Haut auf und lass das Ganze für mehrere Stunden gut einziehen
3. Wasch die Lösung dann mit lauwarmen Wasser ab und trage eine gute Feuchtigkeitscreme auf

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

Bis zu zwei Mal pro Tag kannst du die Öl-Mischung verwenden.

5. Backpulver und Teebaumöl

Was du brauchst:

1 Teelöffel Backpulver
2 bis 3 Tropfen Teebaumöl
ein wenig Wasser

Anleitung:

1. Mische das Backpulver mit so viel Wasser, sodass eine cremige Paste entsteht
2. Füge das Teebaumöl hinzu und mische alles gut miteinander
3. Trage die Mischung auf die Haut auf und reibe die Inhaltsstoffe ein
4. Lass das Ganze für 2 bis 3 Minuten auf der Haut einwirken

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

Die Anwendung ist 2 bis 3 Mal pro Woche bei Akne zu empfehlen.

6. Zitrone und Teebaumöl

Was du brauchst:

1 bis 2 Teelöffel Zitronensaft
4 bis 5 Tropfen Teebaumöl

Anleitung:

1. Mische alle Zutaten gut miteinander und trage alles auf die betroffenen Stellen auf der Haut auf
2. Lass alles für 15 Minuten einwirken
3. Benutze lauwarmes Wasser, um die Lösung abzuspülen. Benutze zuletzt noch kaltes Wasser

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

2 Mal pro Woche ist die Anwendung mit dieser Lösung zu empfehlen.

7. Apfelessig und Teebaumöl

Was du brauchst:

1 Teelöffel Apfelessig
2 bis 3 Tropfen Teebaumöl
Baumwollpad

Anleitung:

1. Mische alle der angegebenen Zutaten miteinander
2. Trage die Lösung mithilfe eines Baumwollpads auf die betroffenen Stellen auf der Haut auf
3. Lass alles für 5 Minuten einwirken und wasche alles mit lauwarmen Wasser ab

Wie oft solltest du die Anwendung wiederholen?

Einmal pro Tag ist die Anwendung mit diesen Inhaltsstoffen zu empfehlen. Sofern sich die Akne reduziert, so solltest du diese Mischung nur noch jeden vierten Tag anwenden.

Nebenwirkungen von Teebaumöl

Für die meisten Menschen ist Teebaumöl in der Regel ungefährlich. Dennoch können manche Anwender nach dem Auftragen auf der Haut Reizungen und geringe Schwellungen verursachen. In einem solchen Fall solltest du die Anwendung natürlich so schnell wie möglich stoppen. Laut Studien kann Teebaumöl zudem für eine allergische Reaktion sorgen.

Grundsätzlich ist es stets besser, dass das Teebaumöl in einer verdünnten Form benutzt wird. Somit vermeidest du die Gefahr von Hautirritationen und Rötungen. Natürlich darf Teebaumöl auch nicht getrunken werden. Eine äußere Anwendung auf der Haut sollte bei den meisten Menschen keine negativen Folgen haben.

Nachdem du nun weißt, dass Teebaumöl für recht positive Resultate zur Behandlung von Akne sorgen kann, solltest du vielleicht auch einen persönlichen Test durchführen. Denke jedoch daran, dass es je nach Hauttyp mehrere Tage dauern kann, ehe Besserungen festzustellen sein werden.

Studien

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klick auf einen Stern, um direkt zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Stimmen:

Letzte Aktualisierung der angezeigten Preise am 22.07.2019

Autor: Marissa Meier

Marissa ist Beauty-Editor bei Stylecollect. Sie interessiert sich für Designer-Handtaschen, Fashion und die neuesten Beauty-Trends. Das Know-how sammelte sie über viele Jahre des Ausprobierens verschiedener Beautyprodukte und regelmäßiges Lesen aller renommierten Magazine.