Viele Menschen haben mit einer trockenen Kopfhaut zu kämpfen. Dabei kann man dies recht einfach mit den richtigen Shampoos behandeln. Passend dazu stellen wir euch hier in diesem Beitrag neben den besten Shampoos für trockene Kopfhaut ebenfalls die Ursachen und weitere Tipps vor.

Shampoos für trockene Kopfhaut

Eine trockene Kopfhaut entsteht, wenn die natürliche Feuchtigkeitsbalance gestört wird. Die Hautbarriere wird durchlässig für schädliche Substanzen, Bakterien und Keime können für Mikroentzündungen sorgen. Juckende, spannende und gerötete Kopfhaut ist die Folge davon.

Trockene Kopfhaut ist nicht nur ein ästhetisches Problem, wenn sich Schuppen bilden, vor allem schafft ständiger Juckreiz auch eine ordentliche Portion Leidensdruck. Betroffene würden oft am liebsten „aus der Haut fahren“ und versuchen das ständige Bedürfnis, sich am Kopf zu kratzen, zu unterdrücken. Manche kratzen sich sogar nachts im Schlaf.

Es gibt vielfältige Ursachen, die zu trockener und gereizter Kopfhaut führen können, innerliche und äußerliche Auslöser tragen dazu bei. Zur erfolgreichen Lösung des Problems mit der trockenen Kopfhaut sind 2 Faktoren maßgeblich:

  • Die Ursachen kennen und nach Möglichkeit aus der Welt schaffen
  • Die richtige Pflege für trockene, gereizte Pflege anwenden. Dazu gibt es in der Folge auch einige nützliche Produkttipps zu den besten Shampoos von uns.

Die Ursachen für trockene Kopfhaut

Innere Einflüsse:

Hautkrankheiten, zum Beispiel Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis), oder ein Pilzbefall. Starker Juckreiz, Schuppen und Ekzembildung auf der Haut können ein Hinweis darauf sein. Vor allem, wenn es noch keine Diagnose gestellt wurde, ist ein Arztbesuch ratsam.
Alterungsprozess– je älter wir werden, desto trockener wird unsere Haut, das gilt auch für die Kopfhaut.
Stress in jeglicher Form.
Hormonelle Veränderungen durch Schwangerschaft, Wechseljahre etc.

Äußere Einflüsse:

Heiße bzw. kalte Luft.
Rauchen, Fehlernährung (wenig vitaminreich etc.)
Medikamenteneinnahme.
Häufiges Haarefärben, Dauerwellen bzw. Verwendung der falschen Pflegeprodukte.

Richtige Pflege bei trockener Kopfhaut

Hier gilt es den Balanceakt zu meistern, Kopfhaut und Haare zu pflegen, aber nicht noch mehr zu reizen. Bei der Verwendung des richtigen Pflegeprodukts, also einem Shampoo für trockene, juckende, bzw. schuppende Kopfhaut, ist aber auch eine tägliche Haarwäsche kein Problem. Wichtig ist, dass die Wassertemperatur nicht zu hoch ist, lauwarm unter 37 °C ist optimal. Die Haare sollten nach dem Waschen auch nicht frottiert werden, sondern am besten in ein Handtuch gewickelt vortrocknen lassen. Nach Möglichkeit sollte man es auch vermeiden, die Haare zu föhnen, denn die heiße Luft verschlimmert trockene Haut und Juckreiz. Wenn es nicht anders geht, sollte man zumindest die niedrigste Stufe des Föhns verwenden.

Produkttipps: Die besten Shampoos bei Kopfhautproblemen und trockener Kopfhaut

Art Naturals Arganöl Shampoo

Art Naturals Arganöl Shampoo
Preis: 11,95€
Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017
  • für Männer, Frauen und Jugendliche
  • pflegt trockenes, geschädigtes und coloriertes Haar
  • naturreine Inhaltsstoffe wie Arganöl, ohne Sulfate und Parabene

Das Arganöl-Shampoo von Art Naturals pflegt trockene Kopfhaut und Haare mit natürlichem Vitamin E und B. Durch Farbe, Föhnen oder Stylen splissig gewordenes Haar wird wirklich repariert und regeneriert. Keratin sorgt für tollen Glanz und leichte Kämmbarkeit. Trotzdem ist das Shampoo super sanft zur Kopfhaut, sodass man es getrost zur täglichen Haarwäsche verwenden kann. Das Arganöl-Shampoo hat einen unaufdringlichen Duft, sodass es auch Männer verwenden können. Außerdem sorgt das Shampoo von Art Naturals für ein tolles Volumen nach der Haarwäsche. Bei regelmäßiger Anwendung soll es die Haarstruktur verbessern, und so ein Ausdünnen der Haare vermeiden.

Sebamed Trockene Haut Urea 5% Shampoo

Sebamed Trockene Haut Urea 5% Shampoo
Preis: 7,90€
Sie sparen: 3.22€ (29%)
Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017
  • lindert den Juckreiz
  • Hautverträglichkeit dermatolotisch bestätigt
  • reinigt mit milden Zuckertensiden

Das Urea-Shampoo von Sebamed ist besonders dazu geeignet, juckende Kopfhaut zu beruhigen. Dafür ist der Wirkstoff Polidocanol verantwortlich. Der enthaltene Harnstoff, die Urea, sorgt dafür, dass sich die Hautzellen der Kopfhaut wieder neu verbinden, und nicht zu viel Feuchtigkeit verlorengeht. Das Shampoo enthält dezente Duftstoffe, die jedoch die Kopfhaut nicht zusätzlich stressen. Es ist sehr ergiebig, auch bei langem Haar reicht eine geringe Menge. Die Kopfhaut wird sehr gut gepflegt, nur bei ausgeprägter Schuppenbildung ist dieses Produkt eher nicht die erste Wahl. Auch bei Neurodermitis oder Schuppenflechte kann das milde Shampoo von Sebamed bedenkenlos angewendet werden.

Head & Shoulders Instant Milde Pflege bei trockener Kopfhaut

  • sorgt für schuppenfreies Haar
  • für normales bis trockenes Haar, auch bei gefärbten Haaren
  • für tägliche Haarwäsche

Das milde Pflegeshampoo von Head & Shoulders kommt zum Einsatz, wenn zur trockenen Kopfhaut ein Schuppenproblem hinzukommt. Bei regelmäßiger Anwendung regeneriert sich die Kopfhaut, und die Haare bleiben schuppenfrei. Das Shampoo enthält Mandelöl, und riecht daher auch sehr ansprechend. Das Spannungsgefühl, welches eine trockene und gereizte Kopfhaut erzeugt, wird mit der Haarwäsche nachhaltig beseitigt. Auch die Haare werden sanft gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt. Auch am nächsten Tag wirken sie noch frisch und gepflegt, sodass eine tägliche Haarwäsche zwar möglich, aber nicht notwendig ist.

lavera Dusch Shampoo Neutral Haut & Haar

lavera Dusch Shampoo Neutral Haut & Haar
Preis: 5,95€
Sie sparen: 0.04€ (1%)
Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017
  • zur Haar- und Körperreinigung
  • für trockene, zu Allergien neigende Haut
  • ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe

Dieses Naturkosmetikprodukt von Lavera richtet sich vor allem an Allergiker, die unter trockener, juckender und spannender Haut an Kopf und Körper leiden. Mildes Kokosöl und Zuckertenside sorgen dafür, dass sich die Haut nach dem Duschen natürlich gepflegt anfühlt. Das Produkt schäumt ein bisschen weniger, als man es von „herkömmlichen“ Pflegeprodukten kennt, aber das tut dem Sauberkeitsgefühl keinen Abbruch. Für Allergiker und Personen, die empfindlich auf chemische Zusatzstoffe in Kosmetika reagieren, ist dieses Dusch-Shampoo von Lavera eine wahre Wohltat. Neurodermitis und Psoriasis können durch ein Shampoo nicht geheilt werden, aber der extrem lästige Juckreiz wird gut in Schach gehalten.

Dado Sens Dermacosmetics: ExtroDerm Shampoo

Dado Sens Dermacosmetics: ExtroDerm Shampoo
Preis: 8,41€
Zuletzt aktualisiert am 27.04.2017
  • enthält Borretschsamenöl, Urea und Panthenol
  • auch für Babys und Senioren geeignet
  • beugt Reizungen und Entzündungen vor

Mit diesem Shampoo von Dado Sens werden vor allem sehr gute Erfolge bei juckender Kopfhaut erzielt. Nach wenigen Anwendungen sollte eine deutliche Besserung eingetreten sein. Auch schuppige und empfindliche Kopfhaut profitiert sehr davon. Durch die milden Inhaltsstoffe kann es sogar in der Babypflege angewendet werden. Auch die sehr trockene Haut von Senioren freut sich über eine Wäsche mit dem Dado Sens-Shampoo. Natürlich wird auf Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe verzichtet. Das Shampoo ist nahezu geruchlos. Viele Anwender berichten, dass sich Haarausfall und Schuppenbildung durch die Verwendung von Dado Sens gebessert hätten. Die Haare wirken sauber, gepflegt und glänzend.

Häufig gestellte Fragen zur Bekämpfung von trockener Kopfhaut

Was unterscheidet unsere Kopfhaut von der restlichen Haut am Körper?

Die Kopfhaut ist der einzige Schutz des Schädelknochens, und somit deutlich dicker als die restliche Körperhaut. Auch Talg- und Schweißdrüsen sind dichter, was auch zu mehr Schweißbildung im Sommer und bei Anstrengung führt. Dies führt wiederum zu einem feucht-warmen Klima, welches Bakterien und Pilze schätzen. Diese Stellen gut zu pflegen, ist besonders wichtig, aber schwierig, zumal der dichte Haarwuchs das Verteilen und Auswaschen erschwert.

Warum ist es schwierig, eine juckende Kopfhaut zu bekämpfen?

Aufgrund der Haardichte ist das Auftragen von Pflegeprodukten bei Problemstellen schwierig. Wenn wir Hautprobleme am Körper haben, tragen wir dick Salbe oder Creme auf, was auf der Kopfhaut aus ästhetischen Gründen nicht möglich ist. Ein Pflegeshampoo bleibt meist viel zu kurz auf der Kopfhaut, bevor es wieder ausgewaschen wird. Wenn ein Pflegeshampoo mit Wirkstoff angewendet wird, sollte es gut 2 Minuten einwirken können, bevor es ausgespült wird. Wichtig ist auch, dass Shampoos mit Wirkstoff nach Eintritt der gewünschten Wirkung wieder durch ein „Alltagsshampoo“ abgewechselt werden.

Welche Eigenschaften sollte ein gutes Shampoo gegen trockene Kopfhaut aufweisen?

Der Verzicht auf Silikone und Sulfate ist durchaus sinnvoll, und auch bei „regulären“ Shampoos immer mehr im Kommen. Silikone bilden eine Schutzschicht auf Haut und Haar, die dadurch die Kopfhaut abdichten und auch beim Auswaschen nicht ganz entfernt werden. Die Silikonschicht beschwert das Haar und trocknet es von innen aus.
Künstliche Farb-, Duft und Konservierungsstoffe können Allergien verursachen und Hautreizungen verschlimmern.
Der pH-Wert, welcher angibt, wie sauer oder basisch eine Flüssigkeit ist, sollte dem der Kopfhaut nahekommen (dieser liegt bei 5,5), damit das Shampoo besonders schonend ist.

Bewerte diesen Beitrag!

Zeige mir weitere Beiträge dieser Kategorie Haare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lesetipp für dich

Haare schneller wachsen lassen – So beschleunigt ihr das Haarwachstum

Es gibt grundsätzlich kein Wundermittel, wodurch die Haare viel schneller wachsen werden. …