Haare mit Apfelessig auswaschen: 3 Vorteile + Anleitung zur Anwendung

Manchmal liegen die besten und effektivsten Beautyprodukte direkt in deinem Küchenschrank. Wenn du gesundes und glänzendes Haar haben willst, so kann dir Apfelessig helfen. Dieses Essig wird aus fermentierten Äpfeln hergestellt.

Apfelessig Haare

Hairstylisten auf der ganzen Welt schwärmen von Apfelessig. Aber wofür ist es eigentlich gut – abgesehen von der Zutat leckerer Salatdressings?

Von der Bekämpfung von Frizz bis hin zu Glanz und Peeling der Kopfhaut, kann Apfelessig für noch weitere Vorteile sorgen.

1. Apfelessig stellt das Gleichgewicht der Haare her

Das Haar hat einen natürlichen pH-Wert von 5-6, der eingehalten werden muss, um gesund zu bleiben. Wird der pH-Wert stark unter- oder überschritten, so kann dies für einen verändertes Aussehen der Haare sorgen. Unter Umständen fühlen sich deine Haare auch anders an.

Viele Faktoren haben einen Einfluss auf den pH-Wert, wie zum Beispiel Umwelteinflüsse oder auch das Styling und Verwenden von Beautyprodukten.

Wenn das Haar kraus und geringelt aussieht, ist das meist die Folge eines zu alkalischen pH-Wertes. An dieser Stelle kommt Apfelessig ins Spiel. Es enthält natürliche Säuren, die das Haar wieder ins Gleichgewicht bringen kann.

Aber nicht nur für die Haare hat Apfelessig einen positiven Effekt, sondern auch für die Kopfhaut. Deine Kopfhaut hat einen Säureschutzmantel, wie der Rest deiner Haut, und dieser muss aufrechterhalten werden. Dies bedeutet, dass ein gesundes pH-Gleichgewicht erzielt werden sollte.

Leider werden Haarprodukte oft nicht in Hinblick auf die pH-Wert-Balance hergestellt. Ablagerungen in den Produkten können den Säureschutzmantel empfindlich stören und zu krausen Haaren und Haarbruch führen Die Verwendung von Apfelessig als Haarspülung kann helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

2. Apfelessig kann hartnäckige Ablagerungen beseitigen

Apfelessig kann zum Einsatz kommen, um Ablagerungen aus deinem Haar zu entfernen. Das liegt zum großen Teil an der säurehaltigen Natur.

Apfelessig ist in der Regel weniger säurehaltig als dein klärendes Shampoo. Fett, Schmutz und alle Ablagerungen der Produkte, die sich im Laufe der Zeit in deinem Haar festgesetzt haben, werden ausgewaschen. Es kann auch helfen, Fett an der Wurzel zu reduzieren, was es ideal zur Anwendung bei fettigem Haar macht.

Mein Tipp: Nutze ein Nahrungsergänzungsmittel zur Vitaminversorgung deiner Haare

Zum Weiterlesen: Meine Erfahrungen mit den Haar-Vitaminen von Cosphera

3. Apfelessig hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften

Apfelessig wirkt entzündungshemmend und kann das Wachstum von Bakterien auf der Kopfhaut sowie die Population von Schuppen verhindern. Dies geht aus einer Studie hervor, die im Januar 2018 veröffentlicht wurde.


Wie soll ich Apfelessig anwenden? Einfache Anleitung!

Orientiere dich einfach an dem nachfolgenden Rezept. Maximal einmal pro Woche ist dieser Mix in deiner Haarpflegeroutine einzubauen.

Stellst du nach der Anwendung über einen gewissen Zeitraum fest, dass sich deine Haare bereits besser anfühlen und aussehen, so solltest du die Nutzung reduzieren. Schließlich sorgt Apfelessig bei gesunden Haaren unter Umständen für zu viel Säure, sodass die Balance vom pH-Wert geschädigt ist.

1. Mische zwei Esslöffel Apfelessig mit fünf Esslöffeln Wasser

Optional: Mische ein ätherisches Öl deiner Wahl bei, wenn dir der Geruch nicht gefallen sollte

2. Massiere den Apfelessig-Mix in die Haare ein

3. Lass es bis zu fünf Minuten einwirken

4. Spüle es gründlich mit kaltem Wasser aus

5. Verwende zuletzt eine leichte Spülung


Wann solltest du kein Apfelessig für die Haare verwenden?

Es gibt einige Anwendungsfälle, bei denen Apfelessig besser nicht zum Einsatz kommen sollte.

Dies ist vor allem wichtig, wenn du besonders trockenes Haar hast. Denn Apfelessig entzieht deinen Haaren Fett.

Hast du deine Haare gefärbt, dann solltest du ebenso kein Apfelessig verwenden. Unter Umständen greift Apfelessig nämlich die Haarfarbe an, wenn du es mehr als zweimal pro Woche verwendest.

Letzte Aktualisierung der angezeigten Preise am 15.02.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das wird Dir auch gefallen